Aufbewahrungsboxen aus Stoff nähen

In dieser Anleitung möchte ich eine wunderschöne Idee vorstellen, die mir persönlich vor einigen Jahren sehr gut gefallen hat, als ich sie geschenkt bekommen habe.
Hierbei handelt es sich um kleine Aufbewahrungsboxen aus Stoff. In meinem Beispiel um Jeansstoff aus Resten von Hosenbeinen, die durch das Kürzen von zu langen oder von alten, nicht mehr passenden Jeans übrig waren.
Man benötigt ca. 20cm von einem Hosenbein oder mehrere kurze Stücken die man vorab zu einem längeren Stück zusammennäht.
 

Den Stoff dreht man auf Links und näht ca. 1cm unter der Schnittkante eine einfache Naht. In meinem Fall und ohne große Näherfahrungen einen „Heft- oder Vorstich“. Die Seite mit dem Hosensaum lässt man offen, da diese zum Schluss als obere Abschlusskante sichtbar ist.

 

Nun nimmt man die linke Ecke und näht daraus ein Dreieck. Danach wird die rechte Ecke zum Dreieck abgenäht. Hat man das geschafft, dreht man den Stoff wieder um und erhält einen Stoffbeutel mit Boden.

Nun schlägt man die obersten 5cm um und näht die gewünschte Deko fest.
Bei meinem Muster verwendete ich selbstgefertigte Blumen aus Stoffgeschenkbändern. Sie werden mit farbig passenden Knöpfen an der Aufbewahrungsbox von außen festgenäht.
 

Fertig ist die schnell selbstgemachte niedliche Geschenkidee.