Schlafzimmer - Die passende Wandgestaltung

Das Schlafzimmer ist der Raum, in dem man die meiste Zeit seines Lebens verbringt. Ein Rückzugsort um Kraft zu tanken und für kuschlige Stunden.  Deshalb sollte man sich darin rundum wohlfühlen. Damit es auch zum Wohlfühlzimmer wird, nennen wir ein paar Einrichtungsgrundsätze für ein gemütliches Schlafzimmer.

Oft wird das Schlafzimmer zu mehr als nur zum Schlafen genutzt. Denn es ist Ruheraum, Ankleidezimmer oder wohltuender Ort zum Lesen eines guten Buches in einem.

Wer sein Schlafzimmer (um)gestalten möchte, muss sich über vieles Gedanken machen: Möbel und Stauraum, Böden, Wandfarben, Verdunklungsmöglichkeiten und passende Deko.

Schon allein das Thema Wandfarbe weist ein enorm breites Spektrum an Möglichkeiten auf, auf die wir hier eingehen wollen.

Heut zu Tage fällt es schwer, sich für die passende Wandgestaltung in einem Raum zu entscheiden. Denn die Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten ist schier endlos. Farben in allen erdenklichen Farbtönen oder Kombinationen. Zudem gibt es nicht mehr nur Raufasertapete, die man dann mit Farbe anstreicht- nein ein riesige Auswahl an Mustertapeten,  Strukturfarben, -Putze mit Vertäfelungen, Ornamenten und vielem mehr, können einen schon mal in den Planungswahn treiben. Deshalb lautet das Motto zu jeder Zeit: Schick ist was gefällt und alles ist erlaubt.

Streicht man Wände in sehr dunklen Tönen, kann das schnell bedrückend wirken, bei zarten Farben oder Pastelltönen ist das kaum ein Thema. Dennoch sind intensive Farben für das Schlafzimmer geeignet. Beispielsweise kann man den Raum auflockern in dem man nur eine Wand in einer dunklen Farbe streicht und die anderen Wände in Weiß lässt. Sehr angenehm wirken auch dunkle Wände bei denen ein Teil der Wand durch helle Borde oder Leisten aufgelockert werden. Bedenken Sie bei der Farbauswahl auch die Möbelfarben. Eine helle Kommode zum Beispiel setzt sich sehr schön von einer farbigen Wand ab.

Trauen Sie sich! Richtig eingesetzt wirken dunkle Farben lebendig und anziehend. Tipp: Am besten für Boden, Wände und Decke eine Wandfarbe einen Farbton der gleichen Farbfamilie verwenden. Die Decke erhält die hellste Nuance, die Wände einen Ton dunkler und der Boden die Dunkelste.

Die Trendfarben:

„Mocca, Macchiato oder Espresso „ schmecken nicht nur, sondern sind auch ideale Farben zur Entspannung - und in Kombination mit „Sand“ oder „Creme“-farben charmant Elegant.

Dunkle Rottöne wirken warm und behaglich - als Stimmungsmacher im ganzen Raum oder als Hingucker an einer einzelnen Wand.

Papaya- oder Honiggelb wie die Morgendämmerung machen gute Laune und beleben am frühen Morgen.

Grau - beruhigendes Ambiente und erholsamer Schlaf sind garantiert zudem hat es eine sehr edle Ausstrahlung.

Champagner, Creme und Weiß sind sehr schlicht aber überaus vornehm und zudem sorgen sie im Schlafzimmer für eine angenehme Kühle. Sehr schick ist ein Arrangement aus weißen Wänden und weißer Möblierung sowie weißer Dekoration.

Ein mattes Pink- ein schön knalliger Akzent im Raum. Pink verleiht  dem Schlafzimmer etwas prinzessinnenhaftes, der Raum wirkt prächtiger, kuscheliger und noch leidenschaftlicher.

Ein helles Himmelblau verleiht dem Raum eine heitere Atmosphäre und zeugt von Unbekümmertheit und Freude.

Rot-braun Töne vermitteln Ruhe und Gelassenheit. Sie bringen eine „Ausgeglichenheit“ in den Raum um lassen sich wunderbar mit Beigetönen sowie dunklen Holztönen kombinieren.

Natur pur erwacht in einem Schlafzimmer in hellem Wiesengrün. Gesunde, erholsame Frische lässt sie befreit durchatmen und beruhigt.

Ihr Schlafzimmer wird zum mediterranen Paradies in Pastellflieder und erfüllt den Raum mit einer frischen sommerlichen Brise.

Lassen Sie sich von der Welt der Farben ins Traumland entführen und entdecken Sie Ihre persönliche Schlafzimmer-Lieblingsfarbe.

 

© Möbel Starke

Facebook

Jetzt Fan werden und keine News verpassen!

 

Fanpage