Test

Sofas und Sessel kaufen – Mit bester Beratung im Möbelhaus STARKE

Polsterberatung fuer entspanntes Sitzen bei Moebel Starke

Entdecken Sie die Polster, Sofas und Sessel, die genau zu Ihnen passen - in unserer großen Polsterabteilung

Die richtige Pflege von Polstern und Sesseln – Ihre Sofa Kaufberatung durch unsere Möbelexperten

Wir möchten, dass Sie ganz entspannt sitzen. Nach einem langen Tag gefällt uns der Gedanke an das Hochlegen der Beine auf unserem Sessel oder Sofa gut. Egal ob es eine klassische Polstergarnitur ist, eine Sitzlandschaft, die man auch mal umstellen kann, das einfache Sofa oder der Relaxsessel. Das Möbel muss zu unserem Alltag und Entspannungswunsch passen, denn wir wollen uns wohlfühlen. Wir sitzen, lümmeln oder liegen darauf. Unser Polstermöbel wird viel benutzt, es muss vielen verschiedenen Belastungen stand halten und soll lange schön und gepflegt aussehen. Über die Auswahl des Bezugsmateriales und der Farbe entscheidet nur der persönliche Geschmack und Anspruch. Robust und widerstandsfähig soll es sein und pflegeleicht auch. Was ist nun besser: Stoff oder Leder? Beide Materialien gibt es in unterschiedlichsten Qualitäten.

Pflege für Sofa, Sessel und Co.
Leder oder Stoff? Richtige Auswahl des Bezuges

Leder oder Stoff? Die richtige Auswahl des Polsterbezuges

Leder ist ein Naturmaterial aus gegerbter Tierhaut: robust, langlebig und pflegeleicht. Es strahlt Natürlichkeit und Wärme aus. Für die Eigenschaften des Leders ist entscheidend, wie stark es bearbeitet wurde. Denn Leder reagiert auf Wärme, Licht und Schmutz umso empfindlicher, je natürlicher es nach dem Gerben belassen wurde. Beim hochwertigen Anilin-Leder zum Beispiel wurde die Oberfläche nur leicht behandelt. Dadurch behält es seine natürliche Optik und Haptik und bekommt im Laufe der Zeit eine typische Patina. Die Oberfläche von Semianilin-Leder wird mit Bindemitteln, Fixierstoff und Farbpigmenten versehen und hält dadurch Schmutz und Licht mehr stand. Wesentlich robuster ist dagegen gedecktes Leder. Die Oberfläche wird mehrmals behandelt. Dadurch verliert es etwas an seiner Natürlichkeit. Hautfalten, Heckenrisse oder Insektenstiche, die den Charme von Leder ausmachen, sieht man kaum noch.
Textilien
für Polstermöbelbezüge gibt es in verschiedenen Qualitäten und Materialien. Es gibt zum Beispiel Stoffe aus Naturmaterial, aus synthetischem Material und auch Mischgewebe oder -gewirke. Die Oberflächen können ganz verschieden sein: glatt, strukturiert, fest, weich etc. Alle diese Bezugsstoffe sind speziell zur Verwendung für Polstermöbel hergestellt und ausgiebig getestet worden. Sie werden hohen Erwartungen gerecht, denn sie sind lichtecht, strapazierfähig, robust, widerstandsfähig und pflegeleicht und halten hoher Beanspruchung ebenso Stand wie Leder.

Die fachgerechte Pflege Ihrer Polstermöbel

Damit ihr Sofa oder Sessel lange schön und gepflegt aussieht, ist es wichtig, dass sie sie rechtzeitig und regelmäßig von alltäglichen Gebrauchsspuren befreien. Denn auf sauberen Sofas nimmt man gerne Platz. Mit den passenden Pflegeprodukten geht das leicht von der Hand. Wir bieten Ihnen ein professionelles Sortiment an hochwertigen Reinigungs- und Qualitätspflegeprodukten für alle Bezugsmaterialien an.

Damit Leder den wunderbar weichen Griff und seine Natürlichkeit auf Dauer behält, ist regelmäßige Reinigung ebenso wichtig wie das anschließende Zuführen von Feuchtigkeits- und Pflegewirkstoffen. Das Leder kann sich nach dem Gerben nicht mehr selbst generieren und ist auf wirkungsvolle Pflege von außen angewiesen. Diese kann es aber nur aufnehmen, wenn zuvor die Poren gründlich gereinigt und von Schmutzpartikeln befreit wurden. Da sich einzelne Lederarten in den Materialeigenschaften deutlich unterscheiden muss auch die Reinigung und Pflege individuell darauf abgestimmt sein. Naturbelassenes Anilinleder ist offenporig und atmungsaktiv und somit anfälliger. Es erfordert besondere Pflege, bei der vor allem Rückfettung, Feuchtigkeit, Imprägnierung und Lichtschutz wichtig sind.
Pigmentiertes gedecktes Leder dagegen ist mit einer schützenden Farbschicht versehen. Dadurch ist es nicht so pflegeintensiv. Eine professionelle Pflegecreme zum Beispiel schenkt diesem Leder weniger Rückfettung, aber viel Feuchtigkeit und Lichtschutz und Antioxidantien für eine lange Lebensdauer. Hier wurden nur zwei der vielen verschiedenen Lederarten erwähnt, jedoch braucht jede Lederart individuelle Pflege. Deshalb gibt es verschiedene Lederpflegemittel, die speziell auf die Bedürfnisse der betreffenden Lederart angepasst sind. Wenn sie nicht sicher sind, mit welchem Leder ihr Polster bezogen ist, schauen sie auf ihre Polstermöbelrechnung oder fragen sie bei ihrem Verkäufer konkret nach.

Fachgerechte Pflege der Polstermöbel
Polstermoebel

Damit ein Polstermöbel mit einem textilen Bezug lange schön aussieht, saugt man es wöchentlich einmal mit maximal 500 Watt und mit einer Polsterdüse ab. Dabei werden Staub und Krümel entfernt. Um die Frische zu erhalten, streicht man mit einem weichen nebelfeuchten Tuch über die Oberfläche. Dafür und auch für die Reinigung von Flecken benutzt man immer destilliertes Wasser, damit sich keine Kalkflecken bilden.
Empfehlenswert ist eine generelle jährliche Reinigung und Pflege des Stoffbezuges mit einem entsprechenden Reiniger für Stoff oder Mikrofaser und einer anschließenden schmutzabweisenden Imprägnierung. Das hält auch die Farben schön frisch.

Bei Flecken sollte man immer sofort reagieren und diese vorsichtig mit einem saugfähigen Tuch oder Küchenrolle abtupfen. Dabei arbeitet man mechanisch von außen nach innen. Bei der Fleckentfernung benutzt man nie lösemittelhaltige Haushaltreiniger, sondern immer professionelle Reinigungsmittel aus dem Fachhandel.

Wir sind für Sie da - Ihre Einrichtungsberater für ein entspanntes Wohnen!

Unsere Einrichtungsberater beraten sie gern ausführlich über die richtige Auswahl ihres Sitzmöbels. Nehmen sie mit uns Kontakt auf.

Ihre Einrichtungsberater